Hunde

Zum Thema Welpen Siehe auch unter Buchbesprechung

Ob dieses Hundebett das Leben von Kay leichter gemacht hätte, weiß ich nicht. Macht aber auf mich einen guten Eindruck, da es unter orthopädischen Gesichtspunkten hergetellt wird


Fortsetzung 3. Teil: Zusammen in der Hundeschule

Luna und ich in der Hundeschule.
So sieht man aus wenn man mit dem Rauchen aufhört :-(
Da schaut sogar Luna weg

Und da hatte ich meine Probleme. Durch meine OP an der Galle, die anschließende schwere Lungenentzündung war ich körperlich ohnehin geschwächt. Hinzu kam, dass ich mit dem Rauchen aufhörte und mal eben 20 Kilo zulegte.
Ich ging nicht durch die Gegend, ich rollte. Bei all dem Spaß und den guten Gesprächen mit den Ausbildern, war es doch auch anstrengend. Luna stellte sich im Prinzip, nicht ungeschickt an. Sie ist ohnehin ein Hund der nur gefallen und alles richtig machen will. Die Bindung zwischen ihr und Susanne wuchs und wuchs. Mich hatte sie sowieso längst als Rudelführer akzeptiert, leider aber auch etwas zu viel Respekt. Das äußerte sich zum Beispiel. dann, wenn ich mit ihr spielen wollte. Sie war dann sehr unsicher und unterwürfig. So nach dem Motto: Mit einem Chef/Rudelführer spielt man nicht. Ich muss aber auch sagen, das sich dies im Laufe der Jahre gelegt hat. Der Respekt blieb und die Zuneigung zu mir wuchs.

Susanne und Luna beim "Platz" üben.

So lernte sie die einzelnen Lektionen mit Susanne vorbildlich. Es war eine Freude den beiden dabei zuzusehen. Susanne bekam immer mehr ein Gespür und Hundeverständnis. Wenn man bedenkt, was für Angst sie vor Hunden hatte, bis sie mich kennenlernte, ist das wirklich beachtlich. Balu wiederum ist wieder ein Fall für sich. Ihn interessierte nur das anschließende Spielen mit den anderen Hunden aus dem Kurs. Das davor war eine ihm lästige Pflichtübung. Bei der Übung "Fuß" hatte er mal wieder keine Lust mitzumachen. Ich muss zu seiner Ehrenrettung sagen das dies die anderen Hunde auch nicht so schnell lernten. Die Trainerin gab uns daraufhin die Anweisung einfach mit der gespannten Leine weiterzugehen, ob er will oder nicht. Ein Aufschrei der Damen (es waren dort eigentlich nur Frauen), man kann den armen Hund doch nicht über den Rasen schleifen. Ich drehte mich etwas weg um heimlich zu grinsen. Doch man kann. Hunde sind sehr robust und vertragen einiges. Natürlich ist es nicht gut für sie wenn man ruckartig zieht. Das ist auf Dauer nichts für die Halswirbelsäule. Hunde machen sich schon bemerkbar, wenn ihnen wirklich etwas weh tut. Natürlich gibt es unter ihnen auch hervorragende Schauspieler. Die fangen schon das winseln und quicken an wenn sie nur eine leise Ahnung davon haben das etwas gemacht wird, was ihnen eventuell "aua" macht. Den gesunden Menschenverstand einschalten und in einem solchen Fall weitermachen. Es ist ein Fehler die Hunde allzu sehr zu vermenschlichen. Es sind und bleiben Hunde. Man kann bei ihnen nicht nach menschlichen Maßstäben agieren. Bitte nicht falsch verstehen, ich bin nicht dafür dass sie mit Gewalt erzogen werden. Diese Zeiten sind, zumindest überwiegend, vorbei. Wenn man bedenkt wie Hunde früher erzogen worden sind, können einem schon die Tränen kommen. Leider wird es doch noch teilweise praktiziert. Ich habe zum Beispiel von mehreren Beamten von Zoll und Polizei gehört, das sie mit eigenen Augen gesehen haben, wie brutal die Ausbildung von Diensthunden sein kann. Aber das sind Ausnahmen und es kommt natürlich auf den jeweiligen Ausbilder an.
Zurück zu Balululu. Ich ging also mit ihm schön bei Fuß bis er keinen Bock mehr hatte. Er legte sich einfach hin und beobachtete einen vorbeifliegenden Schmetterling. Ist ja auch wirklich sehr interessant so ein komisches geflattere vor seiner Nase. Ich hielt mich an das was die Trainerin sagte und ging einfach weiter. Argwöhnisch beobachteten die anderen Kursteilnehmerinen was ich nun machen werde. Langsam ging ich weiter, die Leine spannte sich immer mehr, die Augen der Damen wurden größer, und ich Unhold ging trotzdem weiter. Ich schleifte ihn tatsächlich quer über den ganzen Platz, was Balu null beeindruckte.

Weiter gehts hier, wenn ich Zeit habe :-))




Bello nun auch auf facebook

Dieses Futter, speziell abgestimmt für Welpen, bekamen Balu's Welpen von der vierten bis zur achten Woche in der Umstellungszeit von der Muttermilch zur festen Nahrung

Welpenfutter von der vierten bis zur achten Woche

 

 

Und dieses Welpenfutter ab der achten Woche

 

 

Hunde

 

 

 

Welpengeschirr und Spielzeug