Wichtig !!!

Hier könnt Ihr schnell und bequem eine Online Petition gegen die Hundesituation in Rumänien, des Europäischen Tier- und Naturschutz e.V, unterschreiben:

KLICK HIER





 

 

08.05.2011:
Die Lage in Rumänien ist nach wie vor unklar

Wie Frau Dr. Carmen Arsene (Vizevorsitzende der Landesförderation für Tierschutz FNPA in Rumänien) mitteilte, wird das umstrittene Gesetz (PL 912) nicht automatisch nach Ablauf von 30 Tagen ohne erneutes Votum übernommen. Der Komplette Bericht von ihr, leider nur in englisch findet ihr hier...

Das rumänische Parlament muss also über das Gesetz abstimmen !!!

Nur wann dies geschehen wird ist ebenso unklar wie das Ergebnis. Die Lage ist dermaßen verworren, dass selbst Rumänen die sich intensiv mit der Problematik auseinandersetzen, den Überblick verlieren.
Das hat zur Folge das eine Falschmeldung nach der anderen die Runde macht.
Feststeht das gerade in den letzten Wochen in vielen rumänischen Städten und Gemeinden unzählige Hunde getötet worden sind.
Positiv daran ist, das auch die rumänische Presse und Fernsehsender darüber berichten.
Lange, zu lange, wurde dieses Thema überhaupt nicht in den Medien als wichtig genug erachtet.
Immer mehr Rumänen sind gegen das Töten der Straßen – und Tierheimhunde und demonstrieren auch dagegen.
Die Hundefänger wiederum  haben ihre grausame Arbeit in die Nacht verlegt, da sie sich vor der Bevölkerung fürchten.
Gut, den Hunden nützt das jetzt nicht unbedingt, aber dadurch werden längst nicht so viele gefangen.
Leider haben sich mehrere Gemeinden zu feigen und hinterhältigen Giftköder-Aktionen  entschlossen und auch schon durchgeführt.
Wir beobachten und berichten weiter

Diese Hunde würde es ohne Tierschützer nicht geben !